Die Social-Media-App Clubhouse verstößt in vielen Punkten gegen datenschutzrechtliche Regelungen, so die italienische Datenschutzaufsichtsbehörde. Diese hatte gegen den US-Anbieter der audio-basierten Social-Media-App Clubhouse, Alpha Exploration ein Bußgeld i.H.v. 2 Millionen Euro verhängt.

Zu den benannten Datenschutzverstöße zählen zum einen mangelnde Transparenz bei der Verwendung der Daten von Nutzern und ihren „Freunden“. Zum anderen die Möglichkeit für Nutzer, Audios ohne die Zustimmung der registrierten Personen zu speichern und weiterzugeben. Ebenfalls in der Kritik steht die Profilerstellung und Weitergabe von Kontoinformationen ohne Angabe einer ordnungsgemäßen Rechtsgrundlage.

Die Datenschutzaufsichtsbehörde rügt auch unbestimmte Aufbewahrungsfristen für die vom sozialen Netzwerk gemachten Aufnahmen. Diese Aufnahmen erfolgten laut Alpha Exploration zur Missbrauchsprävention.

Ob Alpha Exploration gegen das Bußgeld vorgehen wird, ist bislang unklar.